Zur BDP-Website Zur Startseite
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
  Landesgruppe intern
  Aktivitäten
  Mitgliederservice
  Verbandsstruktur
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

Mitgliederversammlung am 29.06.2017 in Leipzig

Am 29.06.2017 fand ab 18 Uhr in Leipzig die Mitgliederversammlung der Landesgruppe Mitteldeutschland statt.

Eröffnet wurde der Abend mit zwei Impulsvorträgen:

Zunächst stellten Dr. Ulrich Winterfeld und Claudia Rockstroh ihre seit 2013 bestehende Arbeit zur Berufsorientierung und zum Berufseinstieg für Studierende in der Landesgruppe vor.

Ihre speziell für Psychologiestudierenden entwickelten Seminare haben eine sehr gute Resonanz bei den Teilnehmern und den organisierenden Fachschaften gefunden. Im Schnitt wurden die Seminare mit der Schulnote 1,5 bewertet. Dabei betonen die Teilnehmer immer wieder, dass es keine vergleichbare Veranstaltung an den Universitäten gäbe.

Die Nachfrage nach den Seminaren ist inzwischen so groß, dass der Vorstand der Landesgruppe nicht mehr alle Terminwünsche erfüllen kann. Daher haben die beiden Dozenten ihr Wissen und ihre Anregungen in Buchform gebracht, um möglichst vielen Psychologiestudierenden die gesammelten Informationen und Erfahrungen zur Verfügung zu stellen. . „Psychologie – Dein Start in den Traumberuf“ wurde explizit als Lern- und Arbeitsbuch entworfen. Hier finden sich alle Übungen aus dem Seminar wieder und noch mehr Informationen, bspw. „Wie kann ich mich in der Freiberuflichkeit gut schlagen?“. Das Buch ist im Deutschen Psychologen Verlag erhältlich.

Im Anschluss referierte Juliane Sim zu den Inhalten und Veränderungen der seit April 2017 veränderten Psychotherapierichtlinie. Dabei standen die Fragen der Teilnehmer im Mittelpunkt des Vortrages sowie die Chancen und Hintergründe dieser Reform. Frau Sim erläuterte sehr praxisbezogen, was die Veränderungen, bspw. die Sprechstunde, im Konkreten bedeuten, und diskutierte Möglichkeiten der Umsetzung.

Dabei sparte sie auch nicht an ehrlicher Kritik. Der Dozentin gelang es, die Reform auch aus Sicht der Patienten einzuordnen, so dass auch nicht psychotherapeutisch-arbeitende Kollegen die Probleme und Chancen bewerten konnten.

Beim gemeinsamen Buffet wurde sich kollegial ausgetauscht und das ein oder andere Thema weiter besprochen.

20 Uhr konnte mit leichter zeitlicher Verzögerung die Mitgliederversammlung mit den Nachwahlen für einen Beisitzer/eine Beisitzerin im Vorstand beginnen. Claudia Rockstroh trug als stellvertretende Landesgruppenvorsitzende die Aktivitäten sowie die Finanzen des letzten Jahres vor.

 Sie verabschiedete schließlich Juliane Sim und Sebastian Jugert aus dem Vorstand. Beide werden berufspolitisch aktiv bleiben, jedoch für den bvvp in Thüringen. Bei der anschließenden Nachwahl wurde Dr. Kati Masuhr einstimmig zur neuen Beisitzerin gewählt.

Frau Dr. Masuhr steht der Landesgruppe bereits als Ersatzdelegierte zur Verfügung und organisiert als aktives Mitglied die Reihe Wirtschaftspsychologie in Dresden mit. Wir freuen uns, sie nun „offiziell“ im Vorstand als Beisitzerin begrüßen zu dürfen. Der Vorstand der Landesgruppe besteht nun wieder aus sechs Mitgliedern: Tanja Schuck-Weber (Vorsitzende), Claudia Rockstroh (stellv. Vorsitzende), Marlen Rahnfeld (Cassier/Delegierte), Martin Krüger (Delegierter), Annett Dreßler (Ersatzdelegierte) und Dr. Kati Masuhr (Ersatzdelegierte).

Die Landesgruppe freut sich über Ihre Ideen, Vorschläge und Interessen. Wir sind jederzeit für Sie auf unserer Homepage und über unsere E-Mail-Adresse erreichbar.

 

Claudia Rockstroh, stellv. Landesgruppenvorsitzende